Initiativen & Anträge

Kleine Anfrage: Auslegung der Hundehalterverordnung

27.02.2016 | Potsdam

Das Halten gefährlicher Hunde ist nur mit Erlaubnis zulässig. Das für Inneres zuständige Mitglied der Landesregierung wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung die erforderlichen Bestimmungen zur Vorsorge und zur Abwehr der von gefährlichen und anderen Hunden ausgehenden Gefahrenfür Leben, Gesundheit und Eigentum zu treffen. In § 25a des Ordnungsbehördengesetzes und der Hundehalterverordnung des Landes Brandenburg finden sich die einzelnen Regelungen.


zurück

Suche

Presse


Aktuelles


Herr Wichmann...

...aus der Dritten Reihe


Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten