Geburtstag der Granseer Wehr eingeläutet

29.05.2016 | Gransee

In Gransee begannen am Freitagabend die Feierlichkeiten zu 125. Feuerwehrgeburtstag.

Beim Empfang im Depot wurde der historischen Drehleiter auf einem W 50 der Name „Langer Hans“ verpasst. Der Vorschlag kam vom Zehdenicker Uwe Tamm. Gransees Löschzugführer Uwe Valentin gewährte Einblicke in die Geschichte der Feuerwehr. Zwölf Granseer gründeten am 13. Februar 1891 die freiwillige Feuerwehr. In den folgenden 125 Jahren gab es 15 Wehrführer. Am Depot begann um 18 Uhr ein Fackelumzug, der über die Rudolf-Breitscheid-Straße bis zum Platz der Jugend führte. Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehrim Festzelt wurden langjährige und verdienstvolle Kameraden

befördert und ausgezeichnet. Zu den Jubilaren gehörten unter anderem Christoph Grabow, Arnim Döhring (beide Rönnbeck, jeweils 30 Jahre dabei), Barbara Henke (Menz), Michael Gardeike (Dannenwalde), Fred Aßmann Großwoltersdorf (alle je 40 Jahre),

Helmut Ahlrep (Neuglobsow,50 Jahre) und Rudi Matthies (Neuglobsow,60 Jahre). Am Abend vergnügten

sich die Gäste bei der Musikder Abba-Coverband.

Quelle: Dieser Artikel erschien in der Märkischen Allgemeinen.

zurück
Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten