Unterschriften zur Volksinitiative im Landtag übergeben

7.02.2017 | Potsdam

Am heutigen Vormittag hat Henryk Wichmann im Landtag 1563 Unterschriften aus seinem Wahlkreis (Uckermark-Oberhavel) an den CDU Landesvorsitzenden und Vorstandsmitglied der Volksinitiative "Kreisreform stoppen!" Ingo Senftleben übergeben.

"Ich freue mich sehr, dass sich so viele Bürger an der Volksinitiative gegen die Kreisgebietsreform beteiligt haben. Es zeigt sich immer deutlicher, die Brandenburger sind mit der von der Landesregierung geplanten Schaffung von anonymen Riesenlandkreisen nicht einverstanden. Gerade in den ländlichen Regionen weiter weg von Berlin ist die Sorge der Menschen groß, dass sie eher noch mehr abgehangen und mit ihren Problemen von der Politik und Verwaltung allein gelassen werden" erzählte der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Henryk Wichmann.

Wichmann fordert die Abgeordneten von SPD und Linke im Landtag auf, den Bürgerwillen endlich zu respektieren und nicht weiter über die Köpfe der Brandenburger hinweg zu regieren. "Diese Reform spart kein Geld und ändert nichts an den demographischen Problemen in den ländlichen Regionen. Im Gegenteil! Sie kostet viele Millionen Euro und wird den ländlichen Raum weniger attraktiv machen für den gerade zunehmenden Einwohnerzuwachs aus dem Berliner Raum" so Wichmann weiter.

In den nächsten Tagen werden die landesweit gesammelten Unterschriften gezählt und am Dienstag, 14.02.2017 um 11:00 Uhr in Potsdam an die Landtagspräsidentin Britta Stark übergeben.


zurück
Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten