Aktuelles

Henryk Wichmann liest Kindern zum Vorlesetag vor

Stadtbibliothek Gransee, 26. November 2010

Am 26. November 2010 rief die Stiftung Lesen und DIE ZEIT zum siebten Mal zum bundesweiten Vorlesetag auf. Prominente, Lehrer und Eltern sollen an diesem Tag den Kita- und Schulkindern eine extra Portion Lesestoff vorlesen. In diesem Jahr nahm auch der CDU - Landtagsabgeordnete Henryk Wichmann an dieser Aktion teil.
 

25 Vier- bis Sechsjährige der Granseer Kita „Zwergenland“ waren gestern ganz Ohr. In der Stadtbibliothek las ihnen Henryk Wichmann eine spannenden skandinavische Weihnachtsgeschichte vor. Er hatte das Buch "Das Geheimnis der Weihnachtswichtel" von Sven Nordquist mitgebracht, welches eigentlich seiner ältesten Tochter gehört. Wie erwartet, rückten die Kinder ganz nahe an ihn heran. "Vorlesen regt die Phantasie der Kleinen an. Man spürt richtig, wie sie an die Hand genommen werden möchten", resümierte der Abgeordnete hinterher. Das Fernsehen schaffe das nie, obgleich, so der dreifache Familienvater, es oftmals viel einfacher wäre, die kleinen Drängelgeister einfach vor dem Fernseher zu setzen. Nach seinem Besuch in Gransee fühlt sich der CDU - Politiker, der für Gransee im Landtag sitzt, in seiner Meinung bestätigt: "Vorlesen ist mehr, als ein Buch zur Hand nehmen. Wer vorliest, nimmt seine kleinen Zuhörer an seine Seite und es entsteht ein Wir-Gefühl“, sagte er. Und genau das passierte gestern in der Leseecke der Stadtbibliothek.

Henryk Wichmann war einer von bundesweit etwa 9000 Männern, Frauen und Jugendlichen, die Kita- und Schulkindern aus Büchern vorlasen, die dem Alter der Zuhörer entsprachen. Ziel des Vorlesetages ist es, Freude an der Literatur zu wecken, Lesekompetenz zu fördern und Bildungschancen zu eröffnen. Das ist in Gransee und Zehdenick an diesem Tag gut gelungen.


zurück
Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten