Presse 2011

Die Bahn lenkt ein

14.07.2011 | Vogelsang - Märkische Allgemeine von Christoph Brandhorst

 


Henryk Wichmann würder gern seinem Landtagskollegen 
Rainer Genilke empfangen, doch leider bleiben die Türen zu.

Nach Protesten können die Vogelsanger demnächst wieder zu jeder Stunde in die haltenden Züge ein- und aussteigen

VOGELSANG - Für die Vogelsanger hat sich der Protest gelohnt. Wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) am Mittwochnachmittag mitteilte, dürfen sie an ihrem Bahnhof demnächst wieder stündlich ein- und aussteigen. Das habe der VBB mit dem Landesministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft so vereinbart. Der Übergang zum hinteren Bahnsteig wird demnach in den nächsten Tagen wiederhergestellt und die Fahrgastsicherung durch die Deutsche Bahn gewährleistet. Noch am Vormittag hatten Bewohner und Bahnfahrer gegen den Wegfall des stündlichen Halts protestiert und dabei auch Unterstützung aus der Politik erhalten...

→ lesen

Landkreis verprellt Tagesmütter

13.07.2011 | MOZ-Online

"...„Das ist eine Zumutung“, schimpft der CDU-Landtagsabgeordnete Henryk Wichmann. Er ist gleichzeitig Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses des Kreistages. Ihn haben die Tagesmütter in ihrer Not zu Hilfe geholt. „Sie leisten eine gleichwertige Betreuung wie in einer Kita, müssen aber mit weniger Geld als Hartz IV auskommen“, zeigt sich Wichmann schockiert..."

→ lesen

"Kontroverse in Fürstenberg"

09.07.2011 | Fürstenberg - Märkische Allgemeine

FÜRSTENBERG - Das Verwaltungsgericht hat die Klage der Stadt Fürstenberg gegen eine Rückzahlung von Konversions-Fördermitteln abgewiesen (MAZ berichtete). Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Henryk Wichmann: „Mit Interesse habe ich den Ausgang der Klage der Stadt Fürstenberg gegen das Land Brandenburg vor dem Verwaltungsgericht verfolgt...

→ lesen

"Werftbesiter Gernot Maryniak empfängt politischen Besuch"

08.07.2011 | Fürstenberg/Havel - Märkische Allgemeine

FÜRSTENBERG - „Stört es sie, wenn ich beim Reden weiterarbeite“, fragt Gernot Maryniak. Er ist ein emsiger Chef, der selbst kräftig mit anpackt. In der Bootswerft Stapel in Fürstenberg, deren Inhaber Maryniak (42) ist, herrscht reges Treiben. Alle sind trotz des bevorstehenden Trubels mit ihren Arbeiten beschäftigt...

→ lesen

Karina Dörk zu Besuch in Lychen

25.05.2011 | Lychen

 


Karina Dörk (1.Beigeordnete des Landkreises Uckermark) und
Henryk Wichmann, MdL (v. l.)

Am Mittwoch, den 25. Mai, besuchte Karina Dörk, Vizelandrätin des Landkreises Uckermark die Flößerstadt Lychen und machte gemeinsam mit dem Lychener CDU - Landtags- und Kreistagsabgeordneten Henryk Wichmann sowie dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Matthias Bensch einen Stadtrundgang. Der Rundgang führte die drei CDU - Politiker am Gelände, der alten Mühle, des geplanten Stadthafens sowie der Kita - Chorstift vorbei. Henryk Wichmann und Matthias Bensch erläuterten den Stand der Planungen und machten auf bestehende Probleme aufmerksam.

Karina Dörk sagte nach dem Rundgang: "Es ist gut, dass ich die wichtigsten Lychener Projekte jetzt nicht nur aus den Akten kenne, sondern mir vor Ort ein genaues Bild davon machen konnte"...

 

→ lesen

Eröffnungskonzert mit besonderem Rahmen

16.05.2011 | Lychen - Templiner Zeitung von Michaela Kumkar

 


Henryk Wichmann im Gespräch mit Sparkassenchef 
uwe Schmidt.

Als gute Gastgeber erwiesen sich die Mitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Lychen nach dem sehr gelungenen Eröffnungskonzert zum Uckermärkischen Orgelfrühling am vergangenen Sonnabend. Sie luden die zahlreichen Gäste im Anschluss vor der St. Johannes-Kirche zum Kaffeetrinken ein. Der Eintritt zum Konzert war frei, die Gäste waren jedoch um Spenden gebeten worden. 927,12 Euro wanderten in die symbolisch aufgestellte Orgelpfeife...

→ lesen

Fundstück des Monats April

Quelle: Märkische Allgemeine, Neues Granseer Tageblatt, 09.04.2011

WASCHSALON

Akademisch Anke Dworek weiß, dass Henryk Wichmann kein Doktor ist. Er sieht aber wie ein solcher aus.

Dass Lars Boge beim Wald-Podium im Forstmuseum den CDU-Landtagsabgeordneten Henryk Wichmann als Doktor Wichmann vorstellte, kann ihm keiner übel nehmen. Wichmann war von Doktoren quasi umzingelt und passte da gut hinein. Er hat diese durchgeistigten Züge, die Otto Normalverbraucher bei einem Träger des höchsten akademischen Grades sehen möchte...

→ lesen

Warnung vor Va-banque-Spiel

18.04.2011 | Lychen - Templiner Zeitung

Auch die von CDU-Landtagsabgeordneten Henryk Wichmann initiierte Informationsveranstaltung zur Finanzierung des geplanten Kitabaus in Lychen am Freitagnachmittag schien wie das Hornberger Schießen auszugehen. "Wir wissen jetzt genauso wenig, wie es weiter geht, wie vorher", hieß es von vielen. Allerdings hatten sich Beigeordneter Bernd Brandenburg aus der Kreisverwaltung und sein Landrat alle Mühe gegeben, klar zu machen, was nicht geht: "Pokern Sie nicht mit ungedeckten Schecks!" riet ihnen der neue Mann von der Kommunalaufsicht...
 

→ lesen

Signal aus Moor für mehr Akzeptanz

12.04.2011 | Templin - Nordkurier - Templiner Zeitung

156 Moorschutzmaßnahmen sind in den vergangenen Jahren bereits durch den Förderverein Feldberg-Uckermärkische Seenlandschaft begleitet worden. Dazu gehören auch Projekte zu Pegelanhebungen nach Wasserrecht im Naturparkgebiet. Darüber berichtete Ende vergangener Woche Projektleiter Rüdiger Mauersberger vor CDU-Landtagspolitikern. Mauersberger zeigte den Gästen der Landtagsfraktion als Beispiel das Ergebnis einer Wasserstandsanhebung am Bergsee bei Gandenitz...

→ lesen

Polizei bleibt

09.04.2011 | Die-Mark-Online

Gransee (li) – Die gute Nachricht ist: Die Polizeiwache in Gransee bleibt als Revier erhalten. Die schlechte: Sie wird nachts nicht mehr besetzt sein und bis zum Jahr 2020 auf 22 von derzeit noch 54 Polizei-Beamte schrumpfen...

→ lesen

Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten