"B 96 raus" übergibt Petition in Potsdam

24.11.2014 | Fürstenberg/Havel

Die Bürgerinitiative (BI) ,,B96 raus!" hat im Ministerium und im Landtag für übernächste Woche "Begegnungen" organisiert, kündigt Sprecher Gerd Palm jetzt an. Das Ziel ist natürlich die schnelle Planung einer Ortsumgehung für Fürstenberg. Auch der Fernsehsender Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB) wird dabei sein, wenn sich die Mitglieder der Bürgerinitiative am Dienstag, 2. Dezember, mit den Verantwortlichen in Potsdam treffen. Gerd Palm teilt mit, dass für 11.30 Uhr ein Gespräch mit Ministerialrat Egbert Neumann, Leiter der Abteilung Verkehr, anberaumt ist.
"Um 12.30 Uhr übergeben wir im Landtag eine umfangreiche Petition an dessen Präsidentin Britta Stark. Die Potsdam-Fahrt wurde schließlich auf einer Demo gefordert. Die Abgeordneten Uwe Feiler, Harald Petzold, Isabelle Vandre und Henryk Wichmann werden ebenfalls dabei sein. Nun bitten wir darum, dass möglichst viele Fürstenberger mitfahren", sagt Palm. Er ruft auf: "Steigen Sie um 9.12 Uhr mit uns in den RE 5." Laut der Deutschen Bahn kosten Hin- und Rückfahrt mit dem BB-Ticket für fünf Personen 31 Euro. Wer Hilfe bei der Koordinierung für das Gruppenticket benötigt, kann sich bei Gerd Palm unter 033093 39001 melden.

Quelle: Dieser Artikel erschien in der Märkischen Oderzeitung.

zurück
Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten